34. Passauer Arbeitsrechtssymposion

18. und 19. Juni 2020

Thema: Abbau – Aufbau – Umbau: Arbeitsrecht bei Restrukturierung und Wandel

Die Anmeldung zum 34. Passauer Arbeitsrechtssymposion ist sowohl postalisch als auch über das Online-Anmeldeformular möglich, eine ausführliche Übersicht über die Themen der diesjährigen Referenten finden Sie unter Programm. Alle Informationen rund um das diesjährige Symposion finden Sie im in Kürze erscheinenden im Flyer.

Das Passauer Arbeitsrechtssymposion wendet sich an Arbeitsrechtsexperten in Unternehmen und Verbänden, an Rechtsanwälte, Wissenschaftler und Richter. Den Tagungsbericht zum vorangegangenen 33. Passauer Arbeitsrechtssymposion 2019 zum Thema »Arbeitsrecht für die digitale Arbeitswelt« können Sie hier nachlesen.

Ziel der Veranstaltung ist es, für die Praxis bedeutsame Arbeitsrechtsfragen wissenschaftlich aufzubereiten, der Praxis Hilfestellung bei der täglichen Arbeit und der Wissenschaft Anregungen zu geben und beide miteinander ins Gespräch zu bringen.

Informationen zur Schriftenreihe der Stiftung Theorie und Praxis des Arbeitsrechts (Wolfgang-Hromadka-Stiftung) finden Sie auf der Seite des Nomos-Verlags.

Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass sich Unternehmen, Mitarbeiter und Teams noch bis zum 30. April 2020 für den mit 3.000 € dotierten Praktikerpreis 2020 bewerben können, welcher im Rahmen des 34. Passauer Arbeitsrechtssymposions verliehen wird.